LG 34UM65-P 21:9 34 Zoll Monitor

LG 34 Zoll 21:9 Monitor LG 34UM65-P

By Chris, 8. September 2015

 

LG 34UM65-P 21:9 34 Zoll Monitor

Die letzten Jahre verwendete ich einen 24 Zoll Benq Monitor im 16:9 Format mit dem ich bisher auch immer sehr zufrieden war. Vor wenigen Wochen erhielt ich einen LG 29 Zoll Monitor im 21:9 Curved Format und war von der Bildgröße und das daraus resultierende Spieleerlebnis überwältigt. Nun wurden mir zwei weitere, sehr ähnliche LG Monitor in der Größe 34 Zoll, wiederum im 21:9 Format zugesandt. Bei den Monitoren handelt es sich um die LG34UM65-P und LG34UM67-P Modelle. Weshalb man mir nun zwei (fast) identische Geräte zum Testen überlässt, kann ich mir ehrlichgesagt nicht ganz erklären. In Sachen Verarbeitung und Bildqualität konnte ich keine wesentlichen Unterschiede ausmachen.

Der LG 34UM65-P Monitor wird sicher verpackt in einem ziemlich großen Karton ausgeliefert. Im Lieferumfang befinden sich der Monitor, Monitorständer, 2 Befestigungsschrauben, Zierleiste, Netzteil, Netzkabel, HDMI Kabel, Treiber CD, Software CD, Bedienungsanleitung, sowie mehrere Garantiekarten.

 

Erster Eindruck

Schon gleich beim Auspacken fällt einem die hochwertige Verarbeitung auf. Im Vergleich zu meinem alten Benq 24 Zoll Monitor, wirkt der neue LG gigantisch. Im tatsächlichen Vergleich unterscheiden sich die Bildschirmgrößen der Monitore wie folgt: In der Höhe misst der neue LG Monitor 32cm und der alte 24 Zoll Benq 29,5cm. In der Breite mit der LG 80cm, mein alter Benq nur 53cm. Somit gewinnt der neue LG 34 Zoll Monitor in der Höhe etwa 2,5cm und in der Breite 27cm. Hinzu kommt, dass der Monitor eigentlich keinen sichtbaren Rahmen besitzt. Das Monitorgehäuse besteht aus einem hochglänzenden schwarzen Kunststoff in Klavierlackoptik. Auch der Fuß besteht aus einem sehr stabilen Kunststoff, dass zu Teilen schwarz glänzen und transparent ist. Alles in allem macht der Monitor schon beim Auspacken einen hochwertigen und sehr edlen Eindruck.

 

Montage

Die Montage, sowie die Erstinbetriebnahme gestalteten sich relativ einfach und sind auch von einer Person problemlos händelbar. Für die Montage muss lediglich der Kunststoff-Fuß an den Monitor angeschraubt werden. Hier stehen dem Nutzer zwei Einstellmöglichkeiten zur Verfügung, um den Monitor in der Höhe etwas anzupassen. Eine weitere Höhenverstellung bietet der Monitor leider nicht. Zur Montage benötigt man einen Kreuzschraubenzieher welcher sich nicht im Lieferumfang befindet. Als nächstes verbindet man den Monitor mit dem Netzteil und per HDMI Kabel mit dem PC. Sollte die Grafikkarte keinen HDMI Anschluss besitzen, dann lässt sich der Monitor auch über ein DVI und Displayport Anschluss verbinden. Das mitgelieferte HDMI hat leider nur eine Länge von 150cm und musste von mir durch ein längeres ausgetauscht werden. Der Monitor wurde sofort an dem Anschließen von Windows 10 erkannt und die Anzeige auf 2560 x 1080 Pixel umgestellt. Ein separater Treiber war in meinem Fall nicht erforderlich. Die Windows Oberfläche sieht gleich nach dem ersten Einschalten normal aus und es ist nichts verzerrt. Beim Überprüfen der Anzeigeneinstellung konnte man auch sehen, dass die richtige Auflösung verwendet wurde.

 

Spiele auf dem neuen Monitor

Da ich gelegentlich Computerspiele wie F1 2014, F1 2013, Project Cars, World of Warcraft und Microsoft Flight Simulator X spiele, war ich schon gespannt wie diese mit dem neuen Monitor und dem breiteren Bildformat zurechtkommen würden. Bei allen 5 getesteten Spielen wurde das neue Format von 2560×1080 Pixeln automatisch eingestellt. Durch das breitere Bild ist nun bei den Rennspielen um einiges mehr vom Fahrzeug zu sehen. Bei Project Cars nimmt das Bild seitlich gewaltig zu, jedoch verkleinert sich die Sicht in der Höhe ein wenig. So kommt es vor, dass in der Cockpitperspektive Teile des Lenkrads und des Tachos nicht mehr ins Sichtfeld fallen. Da man jedoch glücklicherweise die virtuelle Sitzposition einstellen kann, lässt sich dieses Problem schnell beheben. Wer beispielsweise ein Headtracker wie den TrackIR verwenden, ist von dem Problem eh nicht betroffen. Alle drei Rennspiele machen mit dem neuen LG Monitor richtig viel Spaß und man taucht ins Renngeschehen richtig hinein. In einem nicht ganz so ernst gemeinten Test (siehe Bilder) habe ich beide 34 Zoll LG Monitore nebeneinander zusammengeschlossen und das Spiel Project Cars in der Auflösung 5120 x 1080 Pixel gestartet. Die beiden Monitore boten nun theoretisch eine Bildschirmdiagonale von ca. 64 Zoll bei einem 42:9 Format. Eigentlich eine wunderbare Sache, wäre da nicht die Unterbrechung in der Mitte. Aber mit drei Monitoren, am besten noch curved, wäre das durchaus ganz nett. 😉

Sollte jemand von LG mitlesen, Ja! Ich würde mich bereit erklären, so selbstlos wie ich bin, drei eurer 34 Zoll Curved Monitore zu testen *hust* 😉

 

Bei WoW ist mit dem neuen LG deutlich mehr von der Umgebung zu sehen. Im Vergleich zu meinem alten Monitor sind die Farben des LG kräftiger was am Anfang etwas ungewohnt war. Besonders die Rottöne wirken auf dem LG Monitor wesentlich kräftiger, woran man sich allerdings erst einmal gewöhnen muss.

Etwas erstaunt war ich, dass auch der alte Microsoft Flight Simulator X die neue Auflösung automatisch eingestellt hatte. Auch hier bietet der LG Monitor eine deutlich bessere Sicht auf das Cockpit. Alles in allem wird der Spielspaß mit dem 34 Zoll 21:9 LG Monitor deutlich gesteigert.

 

Video und Fernsehen

Im Gegensatz zu einem Fernseher, fehlt bei einem Monitor der eingebaute Tuner (DVB-T, DVB-S und DVB-C). So auch bei dem LG 34UM67-P Monitor. Wer jedoch einen externen Kabel- oder Satelliten-Receiver verwendet, der kann diesen Monitor durchaus auch als Fernsehgerät nutzen. Zum Fernsehen und Blu-Rays ansehen nutze ich im Wohnzimmer einen 55 Zoll Fernseher. Um den LG Monitor direkt zu Vergleichen, habe ich mal die beiden Geräte parallel angeschlossen. Da mittlerweile die meisten Fernsehsender in 16:9 ausstrahlen, werden beim LG Monitor links und rechts schwarze Balken angezeigt. Im Menü hat man jedoch mehrere Einstellmöglichkeiten um das Bild in der vollen Größe anzeigen zu lassen. Die Bildqualität hat mir bei dem LG Monitor wesentlich besser gefallen, als die von meinem 55 Zoll Fernseher.

 

Einstellungen im Monitor Menu

Die Steuerung des Monitor Menus erfolgt über einen kleinen Multifunktions-Button, der sich direkt mittig unterhalb des Displays befindet. Der Gang durch die Menus zu den ganzen Einstellungen erfolgt intuitiv und gestaltet sich sehr einfach. Im Monitor Menu lassen sich verschiedene fertig konfigurierte Einstellungen auswählen. Selbstverständlich kann man das Bild auch nach seinen eigenen Wünschen konfigurieren.

 

Funktionen

Der Monitor selbst bietet auf der Rückseite zahlreiche Anschlussmöglichkeiten wie 2 HDMI Eingänge, 1x DVI Eingang, 1x Displayport Eingang, sowie zwei optisch Toslink Anschlüsse. Im Gegensatz zu dem LG 29 Zoll Curved Monitor, besitzt dieser eine VESA Montagevorrichtung. Die Höhe des Bildschirms lässt sich leider nicht einstellen. Zum Ausrichten kann der Bildschirm lediglich ein wenig geneigt werden. Mehr ist leider nicht vorgesehen. Aufgefallen ist mir, dass der LG Monitor nach ein paar Stunden etwas erwärmt.

 

Fazit:

Insgesamt bin ich von dem neuen 34 Zoll LG Monitor sehr begeistert und bereitet einen reisen Spaß. Wer einmal auf so einem großen Monitor gespielt hat, möchte nicht mehr auf einen kleineren wechseln. Das Bild ist scharf und brillant. Dennoch sind bei diesem Monitor die Pixel schon erkennbar, was mir beim 29 Zoll LG Monitor noch nicht so aufgefallen ist. Bei der Größe hätte 4K durchaus schon seine Berechtigung. Vorausgesetzt die Grafikkarte spielt mit. Da ich zurzeit eine Geforce GTX 760 nutze, brauch ich über 4K erst gar nicht nachdenken. Aber selbst bei 1080P bietet er LG ein fantastisches Bild. Sogar die im Monitor integrierten Lautsprecher bieten einen erstaunlich guten Sound. Viel mehr als man von so einem flachen Monitor erwarten würde. Wesentliche Unterschiede zwischen dem 34UM65-P und dem 34UM67-P sind auch mach ausführlichem Testen keine aufgefallen. Beide Monitore bieten ein perfektes Bild. Es kann natürlich sein, dass es bei bestimmten Spielen wie Ego-Shooter durchaus Verbesserungen bei dem ein oder anderen Gerät gibt. Bei World of Warcraft, F1 2013, F1 2014, Project Cars und dem Microsoft Flightsimulator X konnte ich jedoch keine Unterschiede ausmachen. Daher würde ich eher zu dem günstigeren Modell der Beiden greifen.

Alles in allem ist der LG34UM65-P Ein wirklich tolles Gerät. Um sich ein besseres Bild von dem Monitor machen zu können, habe ich ein paar Bilder hinzugefügt.

LG 34 Zoll Monitor 34UM65-P

LG 34 Zoll Monitor 34UM65-P

 

Die vollständige Produktbeschreibung finden Sie auf Amazon.de

Der LG Monitor ist auf Amazon.de erhältlich


Zur großen Ansicht, einfach die Bilder anklicken.

34 Zoll LG Monitor - LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor – LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor - LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor – LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor - LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor – LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor - LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor – LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor - LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor – LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor - LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor – LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor - LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor – LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor - LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor – LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor - LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor – LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor - LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor – LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor - LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor – LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor - LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor – LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor - LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor – LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor - LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor – LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor - LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor – LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor - LG 34UM65-P

34 Zoll LG Monitor – LG 34UM65-P

Der LG Monitor ist bei Amazon.de erhältlich.