LG 75UM7050PLF im Test

Autor: Christian Seip, 28. Mai 2020 | Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

LG 75UM7050PLF im Test

 

Der preiswerte LG 75UM7050PLF im Test

Ein 75 Zoll Markenfernseher für unter 1000 Euro – so gut ist der preiswerte Großbildfernseher: Der LG 75UM7050PLF stammt aus dem Jahr 2019 und ist baugleich mit dem LG 75UM7000PLA. Der preiswerte Heimkinobolide verfügt über SmartTV mit dem Betriebssystem webOS 4.5 sowie über einen DVB-C/S2/T2 Tuner mit PVR-Aufnahmefunktion. Wie sich der Fernseher schlägt und ob sich der Kauf lohnt, erfährst Du in unserem Test.

Diese Modelle der UM7050-Serie sind im Handel erhältlich:

 

 

Der 43 Zoll große LG 55UM7050PLF im Praxistest

Das Design des LG 75UM7050PLF ist eher schlicht und unauffällig gehalten. Das Gehäuse ist mit einer Tiefe von fast 10 cm nicht das schlankeste. Dennoch sieht der riesige 75 Zöller beeindruckend aus und zieht die Blicke in jedem Wohnzimmer auf sich. Die mitgelieferten Standfüße bestehen ebenfalls aus Kunststoff und verleihen dem Großbildfernseher einen einigermaßen stabilen Halt. Wer den Heimkinoboliden an die Wand hängen möchte, kann dies ebenfalls tun. Eine geeignete VESA 600 x 400 Wandhalterung muss allerdings extra erworben werden.

Im Lieferumfang sind neben dem 75 Zöller eine gewöhnliche Fernbedienung mit Batterien, ein Paar Kunststofffüße, ein Netzkabel sowie eine Montage- und Bedienungsanleitung enthalten.

 

 

Bildqualität

Wie gut ist das Bild des preiswerten 75 Zöllers? Um ehrlich zu sein, hat uns der LG 75UM7050PLF positiv überrascht. Ausgestattet ist der LG mit einem 75 Zoll großen Ultra HD Display mit 3840 x 2160 Bildpunkten, mit einer sichtbaren Bilddiagonalen von stolzen 189 cm. Im Inneren des riesigen Displays steckt ein IPS-Panel mit einer nativen Bildfrequenz von 50 Hz und Direct LED-Hintergrundbeleuchtung.

Die Vorteile eines IPS-Panels gegenüber einem VA-Panel (Samsung) sind die hohe Blickwinkelstabilität und bessere Farbwiedergabe. Der Nachteil liegt überwiegend bei der schlechteren Schwarzdarstellung, was auch beim LG 75UM7050PLF zu bemängeln ist.

Im Test zeigte der 75 Zöller ein hervorragend ausgeleuchtetes Bild bis in die Ecken. Backlight Bleeding ist hier kein Thema, wenn überhaupt dann minimales Clouding in der unteren Bildmitte. Für einen Fernseher in dieser Preisklasse geht das absolut in Ordnung.

Die bestmögliche Bildqualität erreicht der LG natürlich bei aktuellen, hochauflösenden Blockbustern, am besten mit HDR-Unterstützung. HDR steht für High Dynamic Range und ermöglicht eine bessere Kontrastdarstellung. Aufgrund der relativ geringen Spitzenhelligkeit hält sich der HDR-Effekt beim LG 75UM7050 allerdings in Grenzen. Die von uns getesteten Filme (Avengers: Endgame in 4K und Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers in 4K) unterstützen beide HDR. Beide Blockbuster haben uns auf dem 75 Zöller richtig gut gefallen. Das Bild ist gestochen scharf mit brillanten Farben. Vorausgesetzt ist natürlich die richtige Bildeinstellung.

Bei Tageslicht hat uns der Bildmodus „HDR Effect“ am besten gefallen. Die Bildhelligkeit wird insgesamt angehoben, so dass dunkle Kontraste besser sichtbar werden. Beim Bildmodus „Expert“ (Dark Room) wird das Bild um gefühlte 200 Lumen abgedunkelt. Helle Kontraste sind besser erkennbar und auch der Schwarzwert verbessert sich merklich.

Nicht nur die hochauflösenden 4K-Inhalte, auch das gewöhnliche Fernsehprogramm sehen richtig gut aus. Der LG 75UM7050PLF rechnet SD- und HD-Inhalte auf 4K hoch und stellt diese gestochen scharf dar. Bei der Auswahl der Fernsehsender sollte man allerdings HD-Kanäle bevorzugen.

In Punkto Bildqualität hat uns der LG 75UM7050PLF gut gefallen.

 

 

Klangqualität

Die größten Schwächen zeigt der LG beim Klang. Wer satten Kinosound erwartet, der wird mit Sicherheit enttäuscht. Der LG 75UM7050PLF verfügt über ein kompaktes Down-Firing-Lautsprechersystem mit 20 Watt Maximalleistung. Sehr gut hat uns allerdings die Klangqualität bei Stimmen und Dialogen gefallen. Stimmen werden glasklar und gut verständlich wiedergegeben. Bei tiefen Tönen und Bässen macht sich allerdings der fehlende Subwoofer negativ bemerkbar.

Wer dem Klang auf die Beine helfen möchte, greift am besten zu einer externen Soundbar. Ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet die LG SL4Y Soundbar. Das 2.1 Kanal Soundsystem kommt mit einem separaten Subwoofer daher und leistet stolze 300 Watt. Die Klangqualität ist ausgesprochen gut. Auch optisch passt die Soundbar ideal zum LG 75UM7050PLF und lässt sich komfortabel über die Fernbedienung des Fernsehers steuern.

 

 

Ausstattung

Zu guter Letzt möchten wir noch auf die Ausstattung eingehen. Der LG 75UM7050PLF ist ein sogenannter SmartTV. Man kann nicht nur Fernsehen, sondern hat auch eine riesige Auswahl an Apps, Mediatheken und Streamingdiensten. Amazon Prime Video, Netflix oder DAZN sind schon vorinstalliert und bieten mittlerweile eine große Auswahl an Filmen und Serien in 4K-Qualität. Die meisten Inhalte sind allerdings kostenpflichtig und teils nur über ein spezielles Abo (z.B. Amazon Prime oder DAZN) zugänglich.

Als Betriebssystem kommt das LG webOS 4.5 von 2019 zum Einsatz. Das Fernsehmenü sowie die Apps und Streamingdienste laufen angenehm flüssig. Die Steuerung über die mitgelieferte Fernbedienung lässt allerdings zu wünschen übrig und gestaltet sich umständlich und langwierig. Einfacher geht es mit einer zusätzlichen Maus und Tastatur. Leider nur kabelgebunden über USB, da der LG 75UM7050PLF über kein Bluetooth verfügt.

Alternativ lässt sich der LG auch über Sprache steuern. Der Sprachassistent ist zwar nicht direkt im Gerät integriert, lässt sich aber mit einem Amazon Echo Dot Lautsprecher nachrüsten. Zumindest die wesentlichen Grundfunktionen (z.B. Alexa, schalte den Fernseher ein) lassen sich so über Sprachbefehle steuern.

Triple Tuner mit PVR (Aufnehmen und Zeitversetztes Fernsehen)

Für den linearen Fernsehempfang ist der LG mit einem schnellen Triple Tuner für DVB-S2 (Satellit), DVB-T2 HD (terrestrisch) und DVB-C (Kabelfernsehen) ausgestattet. In unserem Test benötigte der Tuner zum Wechseln des Senders etwa 2 Sekunden. Möchte man zwischen Pay-TV-Sendern, wie z.B. Sky, HD+ oder HD-Austria, wechseln, dann kann das auch schon mal deutlich länger dauern. Auch eine Aufnahmefunktion ist vorhanden. Allerdings geht dies nur mit einer externen USB-Festplatte mit maximal 2 TB. Ein gewöhnlicher USB-Stick kann aufgrund der hohen Schreibzyklen nicht verwendet werden.

Alles in allem kann die umfangreiche Ausstattung des LG 75UM7050PLF überzeugen. Etwas störend empfanden wir allerdings die fehlende Bluetooth-Schnittstelle sowie den fehlenden Kopfhöreranschluss.
Unser Tipp: Wer auf einen Kopfhörer nicht verzichten möchte, der benötigt einen zusätzlichen SPDIF-Kopfhöreradapter für knapp 20 Euro.

 

 

Anschlüsse

  • 3 x HDMI 2.0 mit ARC
  • 2 x USB
  • 1 x Optischer Digitalausgang
  • 1 x Component / Composite (AV)
  • 1 x LAN RJ45
  • 1 x WLAN

Technische Daten

  • Marke: LG
  • Modell: 75UM7050PLF
  • Serie: UM7050
  • Bildschirmdiagonale: 75 Zoll / 189 cm
  • Bildschirmauflösung: 3840 x 2160 Pixel (4K)
  • Display Panel: 10 Bit (8 Bit + FRC)
  • Bildwiederholfrequenz: 50 Hz nativ / 100 TM
  • Farben: 30 Bit (1.07 Milliarden Farben)
  • HDR: Ja
  • Sound: 2.0 Kanal Audiosystem
  • Musikleistung: 20 Watt
  • Betriebssystem: webOS 4.5
  • Internet: Apps, Browser, HbbTV, Streaming
  • Streamingdienste: Amazon Video, Maxdome, Netflix, Sky
  • Videotext: Ja
  • HbbTV: Ja
  • Sprachsteuerung: optional möglich
  • Magic Remote: Nein
  • Tuner: 1 x DVB-S2, DVB-T2 HD, DVB-C, Analog
  • PayTV: CI+ Schnittstelle
  • VESA: 600 x 400 mm
  • Gewicht: 34,6 kg (35,4 kg mit Standfuß)
  • EAN: 8806098770144
  • Die Bedienungsanleitung des LG 75UM7050PLF ist HIER als Download erhältlich.

 

LG 75UM7050PLF im Test

LG 75UM7050PLF im Test

Der LG 75UM7050PLF - Einfacher Kunststoffrahmen

Der LG 75UM7050PLF – Einfacher Kunststoffrahmen

Die Standfüße lassen sich bei Bedarf gegen eine VESA 600 x 400 Wandhalterung austauschen

Die Standfüße lassen sich bei Bedarf gegen eine VESA 600 x 400 Wandhalterung austauschen

Die Rückseite des LG 75UM7050PLF

Die Rückseite des LG 75UM7050PLF

Das Anschlusspanel des LG 75UM7050PLF

Das Anschlusspanel des LG 75UM7050PLF

Der LG 75UM7050PLF mit einer sichtbaren Bilddiagonale von stolzen 189 cm (75 Zoll)

Der LG 75UM7050PLF mit einer sichtbaren Bilddiagonale von stolzen 189 cm (75 Zoll)

 

 

Fazit

Der LG 75UM7050PLF bietet ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und konnte im Test insgesamt überzeugen.

Vorteile: Der LG 75UM7050PLF ist ein gut ausgestatteter SmartTV-Fernseher mit zahlreichen Apps, Mediatheken und Streamingdiensten. Im Test konnte der 75 Zoll große 4K-Fernseher mit einem gestochen scharfen Bild und satten Farben überzeugen. HDR-Inhalte werden kontrastreich dargestellt.

Nachteile: Weniger gut gefallen haben uns die unterdimensionierten Lautsprecher sowie der fehlende Kopfhöreranschluss und die nicht vorhandene Bluetooth Schnittstelle.

Unser Urteil: Empfehlenswert. Gutes Preis-Leistungsverhältnis.