LG 49UN71006LB im Test

Autor: Christian Seip, 13. Mai 2020

LG 49UN71006LA im Test

 

LG 49UN71006LB im Test

LGs neuestes 4K-Einstiegsmodell im Praxistest. Der koreanische Elektronikkonzern LG hat mit der UN7100-Serie einen preisgünstigen 4K-Fernseher mit Smart-TV auf den Markt gebracht. Das Ausstattungspaket umfasst Smart-TV mit dem aktuellen webOS 5.0 Betriebssystems, einen DVB-C / T2 HD / S2 Tuner, PVR-Aufnahmefunktion und optionale Sprachsteuerung. Die neue LG UN7100-Serie ist ab Mai 2020 in 5 Größen von 43 Zoll bis 75 Zoll erhältlich.

Die neue LG UN7100 Modellreihe ist in 5 Größen erhältlich:

 

 

Der LG 49UN71006LA UHD 4K-Fernseher im Einzeltest

Der preisgünstige LG 49UN71006LA im Einzeltest. Wie schlägt sich der Low Cost Fernseher und lohnt sich der Kauf?

Ganz so hochwertig wie seine teureren Brüder (LG 49NANO867NA oder OLED48CX9LB) wirkt der LG 49UN7100 nicht. Das Gehäuse sowie auch die kleinen Standfüße bestehen komplett aus Kunststoff. Mit einer Gehäusetiefe von 8 cm zählt der 49 Zöller mit Sicherheit nicht zu den schlankesten Modellen auf dem Markt. Dennoch wirkt der LG solide verarbeitet und sieht auch ansprechend aus.

Wer den Fernseher aufhängen möchte, der benötigt zusätzlich noch eine geeignete VESA 300 x 300 Wandhalterung (Nicht im Lieferumfang).

 

 

Bildqualität

Billig ist nicht immer schlecht. Gerade bei den Einstiegsmodellen der 4K-Fernsehern hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Der LG 49UN71006LA ist nicht nur 4K-geeignet, er unterstützt auch das dynamische HDR10 Pro für eine bessere Kontrastwiedergabe. Im Gegensatz zum Konkurrenzmodell von Samsung (GU49TU7079) kann der LG 4971006LA anstelle von 16.7 Mio. Farben sogar den erweiterten Farbraum mit bis zu 1 Milliarde Farbfacetten darstellen.

LG setzt beim 49UN7100 auf ein hochauflösendes 4K IPS-Panel mit 50 Hz und direkter LED-Hintergrundbeleuchtung (Direct LED-Technik). Im Test zeigte der LG ein hervorragend abgestimmtes Bild mit satten, leuchtenden Farben mit einem ordentlichen Kontrastvermögen. Etwas schwer tut sich der LG 49UN7100 bei der Schwarzdarstellung. Bei starken Kontrasten erhalten schwarze Töne einen leichten Grauschimmer.

Die bestmögliche Bildqualität erreicht der 49 Zöller bei hochauflösenden 4K-Inhalten. Hierbei spielt es auch keine Rolle, ob über Streamingdienste, Spielekonsole oder Ultra HD 4K Disc.

Da nicht immer hochauflösende Inhalte zur Verfügung stehen, ist gutes Upscaling von SD- und HD-Inhalten umso wichtiger. Gerade Fernsehprogramme werden oft nur in SD- und HD-Auflösung gesendet. Aber auch hier verrichtet der preiswerte LG einen tollen Job. Erst bei analogen Signalen von VHS oder Hi8 sind teilweise Artefakte und unscharfe Kanten zu bemängeln.

 

 

Klangqualität

Beim Sound tut sich der 49 Zöller hörbar schwer. Der Klang ist zwar gut abgestimmt, aber durch den fehlenden Subwoofer hört sich der LG etwas schwach und blechern an. Einstellungsmöglichkeiten gibt es so gut wie keine. Für gelegentliches Fernsehen mag der Sound ausreichend sein, Heimkinoatmosphäre kommt allerdings nicht auf. Immerhin unterstützt der LG 4971006LA Dolby Digital Plus mit bis zu 7.1 Kanälen. Das objektbasierte Dolby Atmos Format wird allerdings nicht angeboten. Wer dem Klang auf die Beine helfen möchte, der greift am besten zu einer externen Soundlösung, wie z.B. einer kabellosen Soundbar oder einem Heimkino AV-Receiver mit entsprechenden Surround-Lautsprechern.

Wir empfehlen die kabellose LG SL5Y Soundbar. Das Soundsystem verfügt über einen drahtlosen Aktiv-Subwoofer und leistet stolze 400 Watt. Die Soundbar passt optisch ideal zum LG 49UN7100 und lässt sich auch über die TV-Fernbedienung steuern.

 

 

Ausstattung

In Punkto Ausstattung ist eigentlich alles dabei was man von einem aktuellen SmartTV-Fernseher erwarten kann. 3 HDMI- und zwei USB-Anschlüsse, ein optischer und ein analoger Ausgang sowie kabelloses Bluetooth und WLAN für die Internetanbindung sind vorhanden.

Triple Tuner mit PVR-Aufnahmefunktion

Für den Empfang von Fernsehsendern steht ein Tuner für DVB-C / T2 / S2 bereit, der auch über eine PVR-Aufnahmefunktion verfügt. Zum Aufnehmen wird allerdings noch eine externe USB-Festplatte mit max. 2 TB Speicher benötigt. Ein gewöhnlicher USB-Stick ist aufgrund der enormen Schreibzyklen nicht geeignet. Der im LG verbaute Triple Tuner arbeitet schnell und benötigte im Test für einen Senderwechsel knapp 1-2 Sekunden.

SmartTV mit Amazon Prime Video, Disney+ und Apple TV

Auch die SmartTV-Umgebung ist gut ausgestattet und befindet sich auf dem neuesten Stand. Zum Einsatz kommt das aktuelle webOS 5.0 Betriebssystem. Die Apps und Streamingdienste sind schnell geladen und auch insgesamt reagiert der preiswerte 49 Zöller auffallend flott.

Neben einem Webbrowser und Mediatheken sind auch alle wichtigen Streamingdienste, wie Amazon Prime Video, Netflix und Disney+, bereits vorinstalliert. Die Videoportale sind 4K- und HDR-geeignet und bieten mittlerweile eine riesige Auswahl an aktuellen und hochauflösenden Blockbustern.

Optionale Sprachsteuerung über Amazon Alexa und Google Assistant

Wer den Fernseher per Sprache steuern möchte, der benötigt zusätzlich eine Magic Remote (LG AN-MR20) Fernbedienung, die als Zubehör erhältlich ist. Mit der im Lieferumfang enthaltenen Fernbedienung lässt sich der Sprachassistent nicht aktivieren und auch das Navigieren durch die SmartTV-Features gestaltet sich umständlicher. Alternativ kann man auch zu einer kabellosen Bluetooth Tastatur mit Touchpad greifen.

 

 

Anschlüsse

  • 3 x HDMI 2.0 mit ARC
  • 2 x USB 2.0
  • 1 x Optischer TosLink Ausgang
  • 1 x AV Eingang
  • 1 x Kopfhörer 3,5mm
  • 1x DVB-S2 / T2 / C + Antenne
  • 1 x LAN RJ45
  • 1 x WLAN
  • 1 x Bluetooth Version 5.0

 

Technische Daten

  • Marke: LG
  • Modell: 49UN71006LB
  • Serie: UN7100
  • Bildschirmdiagonale: 49 Zoll / 123 cm
  • Bildschirmauflösung: 3840 x 2160 Pixel (4K)
  • Display Panel: 8 + 2 Bit FRC IPS-Panel
  • Bildwiederholfrequenz: 50 Hz nativ
  • Farben: 30 Bit (1.07 Milliarden Farben)
  • HDR: HDR 10 Pro, Active HDR, HLG
  • Sound: 2.0 Kanal Audiosystem
  • Dolby Atmos: Nein
  • Musikleistung: 20 Watt
  • Betriebssystem: webOS 5.0
  • Internet: Apps, Browser, HbbTV, Streaming, Smart Home
  • Streamingdienste: Amazon Video, Disney+, Netflix, Apple-TV, Sky
  • Videotext: Ja, 2000 Seitenspeicher
  • HbbTV: Ja
  • Sprachsteuerung: Ja (optional)
  • Magic Remote: Nein (optional)
  • Tuner: DVB-T2 HD, DVB-S2, DVB-C, Analog
  • PayTV: CI+ Schnittstelle
  • VESA: 300 x 300 mm
  • Gewicht: 10,9 kg (11,1 kg mit Standfuß)
  • EAN: 8806098661480
  • Die Bedienungsanleitung des LG 49UN71006LB ist HIER als Download erhältlich.

 

LG 49UN71006LA mit einer Bilddiagonale von 123 cm (49 Zoll)

LG 49UN71006LA mit einer Bilddiagonale von 123 cm (49 Zoll)

Das Gehäuse sowie die Füße des LG 49UN7100 bestehen aus Kunststoff

Das Gehäuse sowie die Füße des LG 49UN7100 bestehen aus Kunststoff

Ausreichend viele Anschlüsse. Der LG 49UN7100 besitzt 3x HDMI, 2x USB und je einen optischen und analogen Ausgang.

Ausreichend viele Anschlüsse. Der LG 49UN7100 besitzt 3x HDMI, 2x USB und je einen optischen und analogen Ausgang.

Auch von der Seite sorgt das IPS Panel des LG 49UN7100 für eine gute Sicht.

Auch von der Seite sorgt das IPS Panel des LG 49UN7100 für eine gute Sicht.

 

 

Fazit

Der LG 49UN71006LA ist ein preiswerter 49 Zoll 4K-Fernseher. Der 49 Zöller bietet ein gutes Bild mit satten Farben und hohem Kontrastvermögen sowie gutes Upscaling von HD- und SD Inhalten. Leichte Schwächen zeigte das eingebaute Lautsprechersystem. Die Ausstattung mit Smart-TV, schnellem Triple Tuner und PVR-Aufnahmefunktion ist nahezu lückenlos und befindet sich auf dem neuesten Stand. Für Sprachsteuerung ist zusätzlich eine Magic Remote Fernbedienung erforderlich. Insgesamt konnte der LG 49UN71006LA im Einzeltest überzeugen.

Unser Urteil: Gut.