Samsung The Frame GQ75LS03BGUXZG im Test

Samsung GQ75LS03BGUXZG im Test

Im Test: The Frame GQ75LS03BGUXZG von Samsung

Ein Fernsehgerät kann kaum unauffälliger sein als die Modelle der „The Frame LS03BG“ Serie von Samsung, die tatsächlich als Bilderrahmen verkleidet sind. Im Stand-by präsentieren diese Fernseher auserlesene Kunstwerke und Malereien. Zusätzlich lassen sich die Rahmen nach persönlichem Geschmack anpassen, mit verfügbaren Varianten in unterschiedlichen Farben und Holztypen. Auf technischer Ebene bringt der sogenannte Bilderrahmen-Fernseher modernste Features mit sich, darunter ein nicht reflektierendes Quantum Dot Display, Steuerung per Sprache und Zugang zu einer breiten Auswahl von Streaminganbietern. Der von uns geprüfte Samsung The Frame GQ75LS03BGUXZG hat ein Display mit 189 cm Bildschirmdiagonale, doch die Serie bietet insgesamt sieben Größenoptionen – von einem kompakten 32 Zoll Modell bis hin zu einem beeindruckenden 85 Zoll Bildschirm.

 

 

Samsung GQ75LS03BGUXZG im Test

 

Samsung The Frame GQ75LS03BGUXZG im Test

Wer sich gegen den klassischen großen, schwarzen Bildschirm im Wohnraum entscheiden möchte, wird den Samsung The Frame LS03BG als ideale Alternative sehen. Getarnt als schlichter Bilderrahmen, zieht der TV im ausgeschalteten Zustand keine Aufmerksamkeit auf sich und verwandelt sich stattdessen in eine Galerie zeitgenössischer Kunst sowie ansprechender Gemälde.

Sein entspiegeltes QLED-Display, kombiniert mit einer intelligenten Helligkeitsanpassung, sorgt dafür, dass die angezeigten Kunstwerke täuschend real wirken. Im Lieferumfang enthalten ist ein weißer Rahmen aus Kunststoff, wobei optional weitere Farben und Holzarten als Zubehör verfügbar sind, um die Anpassung an das Raumdesign zu erleichtern. Mit einer Tiefe von nur 2,5 cm ist der Samsung The Frame GQ75LS03BGUXZG sogar noch schlanker als viele herkömmliche Bilderrahmen. Anstelle der typischen Rückseite finden sich die Anschlüsse in einer separaten Box, der One Connect Box Mini, wodurch Kabelsalat vermieden wird und das ästhetische Erscheinungsbild ungestört bleibt. Der Samsung The Frame GQ75LS03BGUXZG wird nicht nur mit zwei dezenten Standfüßen geliefert, sondern auch mit einer Slim Fit Wandhalterung für eine nahezu bündige Montage. Darüber hinaus ist auch die Befestigung an einer Standard-VESA 400 x 400 mm Wandhalterung möglich.

 

Bildqualität

In der Welt der Fernseher ist die Bildqualität ein entscheidendes Kaufkriterium, und der The Frame GQ75LS03BGUXZG von Samsung stellt in dieser Hinsicht eine beeindruckende Option dar. Mit Ausnahme des 32 Zoll Modells bieten alle größeren Varianten eine Auflösung von 4K, also 3840 x 2160 Pixel, gepaart mit einer QLED-Displaytechnologie. Die verwendeten Quantum Dots dienen als Farbfilter, der nur reine Farbtöne passieren lässt. Auf diese Weise ist es dem Samsung The Frame GQ75LS03BGUXZG möglich, nicht nur lebendige und realitätsgetreue Farben zu erzeugen, sondern auch eine viel größere Bandbreite an Farbnuancen im Vergleich zu einem Standard-Full HD Fernseher zu reproduzieren.

Ideal für helle Räume

Der Samsung The Frame GQ75LS03BGUXZG hat in puncto Spitzenhelligkeit einiges zu bieten. Mit einer HDR-Helligkeit von nahezu 500 cd/m² qualifiziert sich der 75-Zoll-Fernseher für High Dynamic Range, speziell HDR10+, was ein intensives und dynamisches Seherlebnis bei HDR-kompatiblen Inhalten ermöglicht. Selbst in lichtdurchfluteten Räumen oder bei direkter Sonneneinstrahlung behält der Fernseher seine brillante Farbdarstellung bei.

Das Potenzial des The Frame zeigt sich besonders bei einem Film wie „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers„. Mit der Unterstützung von HDR10+ erlangt das Bild eine beeindruckende räumliche Wirkung, fast so als wäre es dreidimensional. Lebendige und detaillierte Farben ergänzt um brillante Lichteffekte, wie die Strahlen der Sonne oder Laser, kommen mit verstärkter Intensität zur Geltung. Selbst in den dunkelsten Bildbereichen offenbart das HDR-Bild mehr Details, die in Standard Dynamic Range (SDR) nicht sichtbar sind.

Täuschend echte Kunstwerke sind eine weitere Stärke des The Frame. Auch in diesem Kontext profitiert man von dem hellen QLED-Display. Ein integrierter Helligkeitssensor sorgt für eine optimale Bildanpassung an die Umgebungslichtverhältnisse und trägt zu einem authentischen Betrachtungserlebnis bei. Überdies sorgt die effektive Entspiegelung dafür, dass Reflexionen und Blendeffekte sogar bei Tageslichteinfall ausgezeichnet unterbunden werden, sodass die Kunstwerke jederzeit in bester Qualität bewundert werden können.

Optimierte Bildeinstellungen

Der The Frame GQ75LS03BGUXZG von Samsung zeigt bereits mit den ab Werk voreingestellten Bildparametern eine ausgezeichnete Bildschärfe und eine Farbwiedergabe, die nahe an die Perfektion heranreicht. In den meisten Fällen ist eine Nachjustierung der Bildqualität gar nicht notwendig. Sollte doch ein Wunsch nach individueller Bildoptimierung bestehen, bieten sich die verschiedenen Bildmodi an, die im Fernseher hinterlegt sind.

Bildmodus Einstellungen: Besonders der „Filmmaker Mode“ hat sich im Test als vorteilhaft erwiesen, da er Farben noch lebensechter repräsentiert und dabei Helligkeit und Kontrast optimal auf die häusliche Beleuchtungssituation abstimmt. Es ist ratsam, diesen Modus gegebenenfalls für die Wiedergabe von HDR-Inhalten anzupassen.

Experteneinstellungen: Wer ins Detail gehen und das Bild weiter verfeinern möchte, kann sich im Experteneinstellungsmenü umsehen. Hier sorgt eine automatische Schärferegelung bei alltäglicher Nutzung für beeindruckende Ergebnisse, welche das Bild natürlich wirken lassen und gleichzeitig eine dezente Rauschunterdrückung beinhalten. Bei Aktivierung der HDR-Dynamikkompression während der HDR-Wiedergabe werden überhelle Stellen im Bild vermieden und es bleiben Details in wohlbeleuchteten Bereichen erkennbar.

Allgemeine Einstellungen: Standardmäßig ist der Fernseher so konfiguriert, dass er die Bildhelligkeit passend zum Umgebungslicht automatisch anpasst, was möglicherweise zu einer Reduzierung der Bildhelligkeit führt. Die Anpassungen dazu finden sich in den allgemeinen Einstellungen unter den Menüpunkten für „Ein/Aus“ und „Energiesparen“, speziell im Bereich der „Helligkeitsoptimierung“. Hier lässt sich auch die Mindesthelligkeit erhöhen, um die bestmögliche Leuchtkraft zu nutzen.

 

Klangqualität

Die Audioqualität des Fernsehers ist durchaus akzeptabel. Obwohl tiefe Bässe ein wenig fehlen, liefern Musikvideos und selbst actionreiche Filme einen zufriedenstellenden Klang. Selbst bei höheren Lautstärken bleiben störende Nebengeräusche aus. Besonders positiv anzumerken ist die klare Wiedergabe von Stimmen, die auch bei lauten Actionsequenzen gut verständlich bleibt. Für diejenigen, die ihren Sound noch aufwerten möchten, bietet Samsung entsprechende Soundbars an.

Ein Empfehlungstipp ist die Samsung HW-S811B Soundbar, die über ein 3.1.2 Kanal Audio-Setup verfügt, mit 10 eingebauten Lautsprechern und einem leistungsstarken 6,5 Zoll Subwoofer ausgestattet ist. Das komplett in Weiß designte Soundsystem lässt sich drahtlos mit dem The Frame GQ75LS03BGUXZG verbinden und bietet Unterstützung für DTS:X sowie das immersive Audioformat Dolby Atmos.

 

 

Ausstattung

Der Samsung The Frame GQ75LS03BGUXZG ist technisch nahezu ebenbürtig mit Samsungs aktuellen Top-Geräten ausgestattet. Er bietet sowohl einen leistungsstarken TV-Tuner, als auch den vollen Umfang an Streaming-Optionen.

Das Gerät zeichnet sich durch eine umfassende Auswahl an Apps für Streaming aus, die direkt vorinstalliert sind. So sind Services wie Amazon Prime Video, Netflix und Disney+ nicht nur auf dem Fernseher bereits vorhanden, sondern verfügen über separate Tasten auf der Fernbedienung – die übrigens mit einer schicken, weißen Oberfläche daherkommt sowie Solarzellen auf der Rückseite für das Aufladen mit Raumlicht. Die Fernbedienung hat nicht nur eine ansprechende Haptik, sondern ist auch leicht zu bedienen.

Für all jene, die intensiven Gebrauch von Streaming-Diensten machen, könnte die Anschaffung einer kabellosen Bluetooth-Tastatur sinnvoll sein, da diese das mühsame Eintippen von Suchbegriffen bei der Titelsuche enorm vereinfacht.

Flotter TV-Tuner

Der Samsung The Frame GQ75LS03BGUXZG ist hervorragend ausgestattet, um sämtlichen Anforderungen des heutigen Fernsehempfangs gerecht zu werden. Ausgestattet mit einem vielseitigen TV-Tuner, ist das Gerät kompatibel mit allen gängigen Empfangstechnologien – darunter DVB-C für Kabel, DVB-S2 für Satellitenfernsehen und DVB-T2 HD für den terrestrischen Empfang in High Definition. Anwender können sich auf schnelle Umschaltzeiten freuen, die das Zappen zwischen den Kanälen zu einem flüssigen Vergnügen machen.

Besonders Nutzer, die ihr Programm über Satellit beziehen, profitieren zusätzlich von der vorinstallierten HD+ App. Mit ihr haben sie Zugriff auf hochauflösende Übertragungen einer Vielzahl von Sendern. Als Bonus offeriert Samsung für diese Kunden die HD+ Servicegebühr für die ersten sechs Monate ohne Zusatzkosten, wodurch ein gestochen scharfes Bild ohne weitere Abonnementgebühren zu genießen ist.

Zocken ohne Konsole mit GeForce Now

Ohne zusätzliche Spielkonsole oder einen PC können Nutzer mit dem Samsung The Frame hochwertige PC-Spiele genießen, und zwar dank der integrierten GeForce Now App. Der Cloud-Gaming-Service GeForce Now öffnet den Zugang zu einer umfangreichen Spielebibliothek, die mehr als 1.800 Spiele von namhaften Plattformen wie Steam, EA, Xbox und Epic Games Store umfasst. All diese Spiele werden nicht lokal auf dem Gerät ausgeführt, sondern auf externen, leistungsstarken Servern berechnet und nahtlos zum Fernsehgerät gestreamt.

Für Einsteiger gibt es eine Gratis-Version von GeForce Now, die unentgeltlich Basis-Spielerlebnisse in Standardgrafik ermöglicht. Hier können jedoch Wartezeiten anfallen, bis ein Server verfügbar ist. Wer auf eine höhere Bildqualität Wert legt und vermeiden möchte, in einer Warteschlange zu landen, kann auf ein Premium-Abo für monatlich 9,99 Euro upgraden. Dieses bietet den Vorteil, dass die Spiele auf Servern mit einer Leistung entsprechend einer GeForce RTX 2080 Grafikkarte ausgeführt werden. Für die besonders anspruchsvollen Spieler gibt es sogar ein noch höherwertiges Abo-Modell für 21 Euro im Monat, bei dem die Games auf Servern mit einer leistungsfähigen GeForce RTX 4080 Grafikkarte laufen – dies garantiert eine überragende Performance und herausragende Grafikqualität. Zu beachten ist, dass eine hohe Internetgeschwindigkeit erforderlich ist, um eine flüssige Übertragung zu gewährleisten, ebenso wie ein Bluetooth-Gamepad, um die Spiele komfortabel steuern zu können.

Anschlüsse in der One Connect Box

  • 2 x HDMI (2160p @ 120Hz), eARC, ALLM, VRR
  • 2 x HDMI (2160p @ 60 Hz)
  • 2 x USB
  • 1 x Optischer Digitalausgang
  • 1 x RJ45 Ethernet LAN
  • 1 x CI+ Slot Version 1.4
  • 1 x DVB-S2 / T2 HD / C
  • 1 x Antenne
  • 1 x WLAN
  • 1 x Bluetooth

 

Kunstgalerie im Wohnzimmer

Wenn der Samsung The Frame Fernseher ausgeschaltet wird oder in den Stand-by-Modus wechselt, wird er von einem gewöhnlichen Fernseher in ein digitales Display für Kunst verwandelt und zeigt ausgewählte Kunstwerke an.

Die Bibliothek mit zeitgenössischer Kunst, auf die The Frame Zugriff bietet, ist umfangreich und sorgfältig zusammengestellt, allerdings ist dieser Service nicht kostenfrei. Für ein Jahresabonnement von etwa 50 Euro gewährt Samsung Zugang zu Hunderten von Kunstwerken, die sich durch ihre hohe Qualität auszeichnen und auf dem Display des The Frame fast wie echte Gemälde an der Wand wirken.

Neben den angebotenen Kunstkollektionen bietet Samsung The Frame die Möglichkeit an, das Gerät mit eigenen Fotos oder individuell erstellten Kollagen zu personalisieren. Durch die Verwendung der SmartThings-App, die man auf dem eigenen Smartphone installiert, lassen sich die persönlichen Lieblingsbilder einfach und schnell hochladen und darstellen. So kann der Fernseher nicht nur die Kunstwerke aus der Sammlung von Samsung anzeigen, sondern auch zu einem persönlichen digitalen Bilderrahmen werden, der die eigenen Fotos effektvoll in Szene setzt.

 

Samsung GQ75LS03BGUXZG im Test

 

Technische Daten

  • Marke: Samsung
  • Modell: The Frame LS03BG
  • Modellnummer: GQ75LS03BGUXZG
  • Serie: The Frame (LS03BG)
  • Bildschirmdiagonale: 75 Zoll / 189 cm
  • Bildschirmauflösung: 3840 x 2160 Pixel (4K)
  • Display Panel: VA-Panel
  • Hintergrundbeleuchtung: Edge LED
  • Panel Farbtiefe: 10 Bit (1,07 Mrd. Farben)
  • Bildwiederholfrequenz: 60 Hz (nativ)
  • HDR-Helligkeit: 500 Candela/m²
  • HDR: HLG, HDR10+, HDR10+ Gaming
  • Soundsystem: 2.0 Kanal mit 20 Watt
  • Dolby Atmos: Nein
  • Betriebssystem: Tizen
  • Prozessor: Quad Core CPU
  • Streamingdienste: Amazon Video, Netflix, Disney+, SkyQ u.v.m.
  • Smart Home: Amazon Alexa, Google Assistant, Apple AirPlay, SmartThings
  • Tuner: Triple-Tuner + Antenne
  • CI+ Slot: Ja
  • USB-Aufnahmefunktion: Ja
  • Gewicht: 35,3 kg (35,9 kg mit Standfuß)
  • VESA: 400 x 400 mm
  • EAN: 8806094908305
  • Die Bedienungsanleitung zum Samsung GQ75LS03BGUXZG ist HIER als Download erhältlich.

 

 

Fazit

Der Samsung The Frame GQ75LS03BGUXZG hebt sich von einem herkömmlichen Smart-TV ab, indem er einen Doppelnutzen bietet: Wird der Fernseher nicht für das herkömmliche Fernsehen oder Streaming verwendet, wandelt er sich in ein authentisches Kunstwerk um. So fungiert er zudem als digitaler Bilderrahmen, der bekannte Kunstwerke, aber auch persönliche Fotos anzeigen kann. Im Test glänzt der Samsung The Frame mit exzellenter Bildqualität, einem zufriedenstellenden Klang und einer Ausstattung, die kaum Wünsche offenlässt.

Unser Urteil: Gut!

 

 

Vorteile
  • Punktgenau Farbdarstellung
  • Schnelles 120 Hertz Display
  • Große App- und Streaming-Vielfalt
  • Dünnes Gehäuse
  • Wechselbare Rahmen
Nachteile
  • Durchschnittlicher Klang
  • Kein Dolby Vision
  • Teilweise kostenpflichtige Kunstwerke

 

 

Samsung GQ75LS03BGUXZG im Test

Samsung GQ75LS03BGUXZG im Test

 

 

Benita Schmidt
Letzte Artikel von Benita Schmidt (Alle anzeigen)