Sony KD-43X7055 4K-Fernseher im Test

Autor: Christian Seip, 5. April 2020

Sony Bravia KD-43X7055 im Test

 

 

Sony Bravia KD-43X7055 UHD 4K-Fernseher im Test

Der japanische Elektronikhersteller Sony hat Anfang 2020 seine neuen Ultra HD 4K-Fernseher auf den Markt gebracht. Die günstige X70-Serie ist das neue 4K-Einstiegsmodell und mit Displaydiagonalen in 43, 49, 55 und 65 Zoll erhältlich. Die X70-Serie verfügt über Linux SmartTV und einen Triple Tuner mit Aufnahmefunktion.

 

 

Der 43 Zoll große Sony Bravia KD-43X7055 im Einzeltest

Für unseren Test haben wir uns das günstige Einstiegsmodell in der 43 Zoll (108 cm) Variante unter die Lupe genommen und verraten, ob sich der Kauf lohnt.

Der Sony Bravia KD-43X7055 wurde online bestellt und bereits nach 2 Tagen gut geschützt in einem stabilen Karton ausgeliefert. Im Paket sind neben dem 43 Zöller ein paar Kunststoffstandfüße, eine IR-Fernbedienung, ein Netzkabel sowie eine ausführliche Bedienungsanleitung enthalten. Die Montage der Standfüße gelingt auch allein problemlos. Die Füße werden lediglich gesteckt und mit je zwei Schrauben fixiert.

Möchte man den 43 Zöller aufhängen, wird zusätzlich noch eine geeignete VESA 100 x 200 Wandhalterung benötigt. Mit der extra flachen Sony SU-WL450/PSE Wandhalterung kann man den Bravia TV nahezu lückenlos wie ein Bild aufhängen. Einziger Nachteil, die Wandhalterung ist nicht schwenkbar.

Der 43 Zoll große Sony Bravia besitzt ein hochwertig verarbeitetes Kunststoffgehäuse und macht mit seinem schmalen Displayrahmen eine schlanke Figur. Die mitgelieferte Fernbedienung liegt gut in der Hand, wirkt jedoch etwas überladen und unübersichtlich.

 

 

Ausstattung

Am deutlichsten macht sich das Sparprogramm bei der Ausstattung bemerkbar. So verzichtet man bei der günstigen X70-Serie auf kabelloses Bluetooth und Sprachsteuerung. Als Betriebssystem kommt an Stelle von Android.TV das hauseigene Linux zum Einsatz. Erst bei den höherpreisigen Modellen ist standardmäßig Android installiert.

Linux SmartTV

Linux ist zwar nicht jedermanns Sache, aber es ist fast alles vorhanden was man von einem aktuellen SmartTV erwarten kann. Linux läuft dank der starken Hardware angenehm flüssig und man findet sich schnell zurecht. Neben einem vollwertigen Webbrowser sind auch Mediatheken und Streamingdienste wie Netflix und YouTube vorinstalliert und teilweise direkt über die Fernbedienung abrufbar. Insgesamt gelingt die Navigation mit der Fernbedienung mehr schlecht als recht und kommt eher einem Geduldspiel gleich. Einfacher gelingt es mit einer Tastatur und Maus, allerdings nur kabelgebunden über USB, da kabelloses Bluetooth nicht unterstützt wird.

Schneller Triple Tuner mit Aufnahmefunktion

Für den Fernsehempfang hat Sony dem günstigen Bravia KD-43X7055 einen schnellen Triple Tuner mit USB-Aufnahmefunktion spendiert. Der Tuner ist für Kabel, Satellit und Antenne (DVB-T2 HD) geeignet und benötigt für einen Senderwechsel keine 2 Sekunden. Auch das Aufzeichnen auf einen USB-Stick oder eine Festplatte gelingt problemlos. Neben dem klassischen Videotext ist auch ein elektronischer Programm Guide (EPG) mit dabei.

 

 

Bildqualität

Kommen wir zum wichtigsten Punkt, der Bildqualität. Hier hat uns der kleine Sony positiv überrascht. Im Gegensatz zum Vorjahresmodell hat Sony nun auch die günstige X70-Serie mit hochwertigen Triluminos Display ausgestattet. Triluminos Displays besitzen fluoreszierende Nanopartikel, die ein größeres Farbspektrum und brillantere Farben ermöglichen.

Der Sony Bravia KD-43X7055 besitzt ein hochauflösendes 4K Ultra HD Dsiplay mit einer Bildschirmdiagonale von 108 cm. Im Inneren des Displays arbeitet ein Edge LED Panel mit 330 Candela /m² und 50 Hz, bzw. 200 Hz Motionflow.

Das Testgerät zeigte eine weitestgehend gleichmäßige Panelausleuchtung mit minimalem Backlight Bleeding an den unteren Ecken. Das sogenannte Backlight Bleeding und Clouding-Effekte entstehen oft produktionsbedingt und verschwinden oft nach wenigen Betriebsstunden – so auch bei unserem Testgerät.
Beim Film Avengers: Endgame auf 4K Ultra HD Disc präsentierte der Sony Bravia ein gestochen scharfes und sehr kontrastreiches Bild mit satten Farben und hohem Kontrastvermögen. Die Schwarzdarstellung gelingt auch bei starkem Kontrast zufriedenstellend.

Nicht nur hochauflösende 4K-Filme, auch schwächere HD-Inhalte werden knackig scharf dargestellt. Bei SD- und insbesondere bei analogen Signalen wirkte das Bild teils verwaschen und leicht unscharf.

 

 

Tonqualität

Beim Sound tut sich der 43 Zöller schwer. Das eingebaute Lautsprechersystem kann zwar mittlere und hohe Töne sowie Stimmen klar und kraftvoll wiedergeben. Bei tiefen Tönen und Bässen macht sich ein fehlender Subwoofer bemerkbar. Um dies auszugleichen verfügt der Sony Bravia über einen extra Anschluss für einen Activ-Subwoofer. Wer auf satten Kinosound nicht verzichten möchte, greift am besten auf eine externe Soundlösung zurück.

Unsere Empfehlung: Die Sony HT-S350 2.1-Kanal Soundbar mit kabellosem Subwoofer leistet stolze 320 Watt.

 

 

Anschlüsse

  • 3 x HDMI 2.0 mit ARC
  • 3 x USB
  • 1 x Optischer TosLink Ausgang
  • 1 x AV Composite
  • 1 x Kopfhörer / Subwoofer-Ausgang 3,5 mm Klinke
  • 1 x Satellit, Antenne, Kabel, Terrestrisch
  • 1 x CI+ Slot
  • 1 x LAN RJ45
  • 1 x WLAN / WiFi

 

Technische Daten

  • Marke: Sony
  • Modell: KD-43X7055
  • Modellnummer: KD43X7055BAEP
  • Serie: X70
  • Bilddiagonale: 43 Zoll / 108 cm
  • Display: TRILUMINOS LC-Display
  • Display Panel: 8 + 2 Bit IPS-Panel (Direct LED)
  • Farben: 30 Bit (1.07 Milliarden Farben)
  • Helligkeit: 340 Candela pro m²
  • Bildprozessor: ohne
  • Auflösung: 4K Ultra HD
  • Bildwiederholfrequenz: 50 Hz nativ (200 Hz XR)
  • HDR10 / HLG: Ja / ja
  • Prozessor: Quad Core CPU
  • RAM: 4 GB
  • Betriebssystem: Linux
  • Internet: Apps, Browser, HbbTV, Streaming
  • Streamingdienste: Maxdome, Netflix, Youtube
  • Sound: 2 Kanäle mit je 10 Watt
  • Videotext: Ja
  • HbbTV: Ja
  • Sprachsteuerung: Nein
  • Tuner: DVB-T2 HD, DVB-S2, DVB-C, Analog
  • PayTV: CI+ Schnittstelle
  • VESA: 100 x 200
  • Gewicht: 9,7 kg / 10,2 kg mit Standfuß
  • Die Bedienungsanleitung zum Sony KD-43X7055 ist HIER als Download erhältlich.

 

Sony Bravia KD-43X7055 mit Triluminos Display 4K-Auflösung und Linux SmartTV

Sony Bravia KD-43X7055 mit Triluminos Display 4K-Auflösung und Linux SmartTV

Der Rahmen in gebürsteter Aluminiumoptik sieht schick aus

Der Rahmen in gebürsteter Aluminiumoptik sieht schick aus

Schlankes Design und hochwertig verarbeitet

Schlankes Design und hochwertig verarbeitet

Der Sony Bravia KD-43X7055 - Ultra HD 4K-Fernseher mit Linux SmartTV

Der Sony Bravia KD-43X7055 – Ultra HD 4K-Fernseher mit Linux SmartTV

 

 

Fazit

Der günstige Sony Bravia KD-43X7055 bietet eine hohe Bildqualität mit brillanten Farben, hohem Kontrastvermögen und sehr guter Tiefenschärfe, auch bei HD-Inhalten. Der 43 Zoll große SmartTV verfügt über ein schnelles Linux Betriebssystem sowie über einen schnellen Triple Tuner mit USB-Aufnahmefunktion. Die fehlende Bluetooth-Schnittstelle und Sprachsteuerung mindern den ansonsten positiven Gesamteindruck.

Unser Urteil: Gutes Preis-Leistungsverhältnis