Philips 65OLED707/12 im Test

Autor: Christian Seip, 9. September 2022 | Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

Philips 65OLED707/12 im Test

 

Der 65 Zoll Philips 65OLED707/12 im Test

Pünktlich zur IFA 2022 hat der niederländische Elektronikkonzern Philips seine neuen OLED-Fernseher auf den Markt gebracht. Die neue OLED707-Serie stellt die preiswerteste Variante dar und ist in 3 Größen (48, 55, 65 Zoll) erhältlich. Mit Android TV 11, Sprachsteuerung, HDMI 2.1 und schnellem 120 Hz OLED Display ist nahezu alles an Bord, was man von einem Oberklassemodell erwarten kann. Wie sich die 65 Zoll Variante (Philips 65OLED707/12) schlägt, erfährst du in unserem Test.

Die Philips OLED707 Serie ist in 3 Größen erhältlich:

 

 

Der Philips 65OLED707 sieht edel aus!

Typisch Philips: Das edle Design und schlanke Gehäuse. Der Philips 65OLED707/12 sieht schick aus und ist optisch wie haptisch hochwertig verarbeitet. Das 65 Zoll große Display reicht bis zum Rand und geht nahtlos in den schmalen Metallrahmen über. Der Standfuss besteht ebenfalls aus echtem Metall und unterstreicht die minimalistische und edle Optik des Fernsehers.

Wer den 65 Zöller doch lieber an die Wand hängen möchte, der benötigt noch eine geeignete VESA 300 x 300 Wandhalterung (Nicht im Lieferumfang!). Wir empfehlen eine schwenkbare bzw. ausziehbare Halterung, da ansonsten die Ambilight-Hintergrundbeleuchtung nicht voll zur Geltung kommen kann.

 

 

Ausstattung

Ziemlich smart der Philips 65OLED707. Als Betriebssystem kommt Android TV 11 in der neuesten Version zum Einsatz. Die Nutzeroberfläche lädt schnell und läuft angenehm flüssig. Mit Android TV verfügt der Fernseher mit über die größte App-Auswahl. Sowohl Disney+, als auch Amazon Prime Video oder Netflix sind vorinstalliert und einsatzbereit. Das Navigieren über die Fernbedienung erweist sich allerdings als umständlich und nervenaufreibend. Einfacher geht es mit einer zusätzlichen Bluetooth Tastatur mit Touchpad (Nicht im Lieferumfang enthalten!). Alternativ lässt sich der Fernseher auch über die Sprachassistenten (Google Assistant und Amazon Alexa) steuern. Beide funktionieren reibungslos.

Single Tuner für Kabel, Satellit und Antenne

Abstriche muss man lediglich beim TV-Tuner machen. Denn dieser ist nur in der einfachen Ausführung vorhanden. So kann man nur die Sendung aufnehmen, die man auch gerade ansieht. Ein geeigneter USB-Stick ist optional erhältlich. Der Single Tuner unterstützt neben DVB-T2 (Terrestrisch) auch DVB-S2 (Satellit) und DVB-C (Kabel). Für PayTV-Sender wie HD+ und HD-Austria ist ein freier CI-Slot vorhanden.

Viele Anschlussmöglichkeiten

Anschlüsse sind beim Philips 65OLED707 reichlich vorhanden. Zwei der vier HDMI-Eingänge unterstützen den neuesten HDMI 2.1 Standard mit 4K@120Hz.

  • 2 x HDMI 2.0
  • 2 x HDMI 2.1 (4K bei 120 Hz)
  • 3 x USB
  • 1 x Optischer Digitalausgang
  • 1 x Kopfhörer 3,5 mm Klinke
  • 1x LAN
  • 1 x Satellit
  • 1 x Antennenanschluss
  • 1 x Wi-Fi 5
  • 1 x Bluetooth 5.0

3-seitiges Ambilight

Sehr gut gefallen hat uns das dreiseitige Ambilight. Beim Ambilight handelt es sich um eine Hintergrundbeleuchtung, die in den Farben des Bildschirms erstrahlt. Das Ambilight sorgt für eine schöne Atmosphäre und lässt das Bild etwas größer wirken. Wem das nicht reicht, der kann das Ambilight sogar auf die gesamte Wohnzimmerbeleuchtung übertragen. Hierfür bedarf es allerdings der Philips HUE Bridge sowie der passenden Philips HUE Lampen.

 

 

Bildqualität

Nichts geht über einen OLED-Fernseher. Zwar werden auch die LCD-Fernseher immer leistungsfähiger, dennoch kann keine andere Technik den Kontrast und Schwarzwert so perfekt darstellen wie ein OLED-Fernseher. Denn nur ein OLED-Display verfügt über selbstleuchtende Pixel. Ein LCD-Fernseher, dazu zählen auch die Mini-LED und QLED-Modelle, benötigt immer eine Hintergrundbeleuchtung, um das Bild zum Leuchten zu bringen. Gerade in den dunklen und schwarzen Bildbereichen ist so immer ein gewissen Hintergrundleuchten zu sehen. Bei den OLED-Fernsehern leuchtet dagegen jedes einzelne Pixel selbstständig, passt die Leuchtstärke individuell an und schaltet sich bei schwarz sogar komplett ab. So erreicht ein OLED-Fernseher den bestmöglichen Schwarzwert und kann den Kontrast nahezu perfekt darstellen.

Hohe Leuchtkraft und satte Farben

Allerdings verfügen die meisten OLED-Fernseher über eine etwas geringere Leuchtkraft als vergleichbare QLED-Modelle. Hier braucht man sich beim Philips 65OLED707/12 allerdings keine Gedanken machen, denn mit fast 850 Candela erstrahlt das Bild ordentlich hell. Das macht sich vor allem bei HDR-Filmen positiv bemerkbar. Die hohe Leuchtkraft führt automatisch auch zu brillanteren Farben. Den in der Kinoindustrie favorisierten DCI P3-Farbraum deckt der Philips nahezu vollständig ab.

Perfektes Bild mit dem Philips 65OLED707

Das OLED-Panel ist von Werk ab sehr gut eingestellt. Farben werden dank der KI in Echtzeit optimiert und je nach Bildinhalt individuell angepasst. So sehen Wiesen saftig grün aus und Gesichter erhalten einen natürlichen Hautton. Dank des reaktionsfreudigen 120 Hertz Panels wirkt das Bild wie aus einem Guss. Schnelle Bildbewegungen und Kameraschwenks werden flüssig und ruckelfrei dargestellt. Besonders vorteilhaft für Sportübertragungen und rasante Actionfilme.

Wer seinen Lieblingsfilm in der originalen Kinoqualität betrachten möchte, dem empfehlen wir den „Filmmaker Mode“. Hierbei handelt es sich um eine Bildeinstellung, bei der sämtliche Bildoptimierungsverfahren ausgeschaltet werden. Der Bild sieht zwar insgesamt deutlich dunkler aus, dafür wird der Film jetzt so angezeigt, wie er auch im Kino gezeigt wurde.

In punkto Bildqualität spielt der Philips 65OLED707/12 in der obersten Liga und wird auch höchsten Ansprüchen gerecht.

 

 

Tonqualität

Der Problembereich der meisten Fernseher ist nach wie vor der Ton. Kein Wunder, denn gerade bei den besonders schlanken Modellen sind oft nur kleine Lautsprecher verbaut und diese geben den Sound nur über den Gehäuseboden oder über die Rückwand ab. Dies ist zwar auch beim Philips 65OLED707 der Fall, aber dennoch hört er sich ordentlich an. Mit insgesamt 70 Watt ist das eingebaute 2.1 Kanal Soundsystem auch deutlich leistungsstärker als bei vielen anderen Fernsehgeräten. Vom eingebauten Subwoofer ist allerdings nicht viel zu hören.

Mit einer zusätzlichen Soundbar lässt sich das akustische Problem schnell beseitigen. Für den Philips 65OLED707 hat der Hersteller auch die passende Soundbar im Programm. Und zwar die Philips Audio Fidelio B95/10 Soundbar. Hierbei handelt es sich um eine der leistungsstärksten Soundbars auf dem Markt. Die Philips Audio Fidelio B95/10 ist ein vollwertiges 7.1.2 Kanal Soundsystem mit 808 Watt. Die Soundbar unterstützt mit Cinematic Dolby Atmos, DTS:X und IMAX Enhanced alle gängigen Standards.

 

 

Technische Daten

  • Marke: Philips
  • Modell: 65OLED707/12
  • Ambilight: 3-seitig + HUE
  • Bildschirmgröße: 65 Zoll / 164 cm
  • Display Auflösung: 3840 x 2160 Pixel (UHD)
  • Display Panel: OLED
  • Panel Hersteller: LG
  • Bildprozessor: P5 Intelligent Picture Engine mit KI
  • Farbtiefe: 10 Bit (1.07 Millionen Farben)
  • Bildwiederholfrequenz: 120 hz (nativ)
  • Helligkeit: 850 Candela pro Quadratmeter
  • Kontrasterweiterung: HLG, HDR, HDR10, HDR10+, Dolby Vision
  • Prozessor: Quad Core CPU
  • Betriebssystem: Android TV 11
  • Arbeitsspeicher: 4 GB
  • Flash Speicher: 16 GB
  • Sprachsteuerung: Amazon Alexa, Google Assistant
  • Soundsystem: 2.1 Kanal mit Dolby Atmos + DTS-HD
  • Lautsprecher: 70 Watt
  • Tuner: DVB-C / T2-HD / S2
  • VESA: 300 x 300 mm
  • Gewicht: 23,7 kg (24,3 kg Inkl. Standfuß)
  • EAN: 8718863034477
  • Die Bedienungsanleitung zum Philips 65OLED707/12 ist HIER als Download erhältlich

 

65 Zoll Bilddiagonale, 120 Hz OLED Display

65 Zoll Bilddiagonale, 120 Hz OLED Display

Auch die Rückseite des Philips 65OLED707 sieht edel aus.

Auch die Rückseite des Philips 65OLED707 sieht edel aus.

Die Fernbedienung wirkt unübersichtlich und überladen.

Die Fernbedienung wirkt unübersichtlich und überladen.

Philips 65OLED707/12 - Testurteil: Gut!

Philips 65OLED707/12 – Testurteil: Gut!

 

 

Fazit

Der neue Philips 65OLED707/12 ist zwar etwas teurer als die Konkurrenz, dafür bekommt man mit Ambilight auch mehr geboten. Der Philips 65OLED707/12 sieht nicht nur edel aus, auch die inneren Werte überzeugen. Der 65 Zöller überzeugt mit realistischen Farben, hohem Kontrast und perfektem Schwarzwert. Mit seinem schnellen 120 Hz OLED-Display und der HDMI 2.1 Schnittstelle harmoniert der Philips perfekt mit den aktuellen Spielekonsolen. Die Ausstattung mit Android TV 11, einer riesigen App-Auswahl sowie Sprachsteuerung sind up-to-date.

Unser Urteil: Gut! Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.