Philips 48OLED807/12 mit OLED-EX Technik im Test

Autor: Christian Seip, 27. September 2022 | Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

Philips 48OLED807/12 im Test

 

Der Philips 48OLED807/12 mit OLED-EX Technik im Test

Der niederländische TV-Hersteller Philips hat mit dem neuen Philips 48OLED807/12 einen kompakten 48 Zoll (121 cm Bilddiagonale) großen OLED-Fernseher mit der neuen leistungsstarken OLED-EX-Technik und lückenloser Ausstattung auf den Markt gebracht. Wir haben den Heimkinoboliden getestet und zeigen, was er wirklich kann.

Die Philips OLED807 Serie ist in 4 Größen erhältlich

 

 

Der neue Philips 48OLED807/12 mit im Einzeltest

Sowohl der Philips 48OLED807/12, als auch der LG OLED48C27LA verfügen über das leistungsstärkere OLED-EX-Panel auf Deuterium-Basis. Gegenüber der herkömmlichen OLED-Technik erreichen die neuen OLED-EX-Panels bis zu 30% mehr Leuchtkraft und sorgen somit für brillantere Farben und eindrucksvolle HDR-Bilder.

Äußerlich betrachtet gibt sich der kompakte 48 Zöller auffallend hochwertig. Das schlanke Gehäuse mit dem abgerundeten Metallrahmen sowie der breite Metallfuß sehen edel aus und wirken solide verarbeitet. Wer den Fernseher an die Wand hängen möchte, der kann anstelle des Standfußes eine geeignete VESA 300 x 300 Wandhalterung (wird nicht mitgeliefert!) anbringen. Im Lieferumfang sind eine hochwertige Fernbedienung sowie eine mehrsprachige Schnellstartanleitung enthalten.

 

 

Ausstattung

Die Ausstattung des Philips Fernsehers kann als lückenlos bezeichnet werden. Es ist nahezu alles vorhanden, was man von einem Oberklassemodell erwarten kann. Allen voran das 4seitige Ambilight. Die auf der Rückseite befindlichen LED-Leisten projizieren die Farben des Fernsehbildes auf die Wohnzimmerwand und lassen so das Bild größer wirken. Wer möchte, der kann die Ambilight Farben sogar auf die gesamte Wohnzimmerbeleuchtung übertragen. Dafür ist lediglich die Philips HUE Bridge und die passenden Philips HUE Leuchtmittel nötig.

Zahlreiche Anschlussmöglichkeiten

Anschlüsse sind reichlich vorhanden. Von den 4 HDMI-Eingängen unterstützen zwei den neuesten HDMI 2.1 Standard mit 4K bei 120 Hz und einer Übertragungsrate von 48 Mbit/s. Sehr gut gefallen hat uns, dass sämtliche Anschlüsse von der Seite zugänglich sind. So können auch bei der Verwendung einer Wandhalterung alle Eingänge genutzt werden.

  • 2 x HDMI 2.0
  • 2 x HDMI 2.1 (4K bei 120 Hz)
  • 3 x USB
  • 1 x Optischer Digitalausgang
  • 1 x Kopfhörer 3,5 mm Klinke
  • 1x LAN
  • 1 x Satellit
  • 1 x Antennenanschluss
  • 1 x Wi-Fi 5
  • 1 x Bluetooth 5.0

Triple Tuner mit PVR-Aufnahmefunktion

Für den Empfang von LIVE-Fernsehen ist der Philips OLED807 allerdings nur mit einem Triple Tuner (DVB-T2, S2, C) ausgerüstet. In dieser Preisklasse sind üblicherweise zwei Tuner Standard und somit minimiert dies den Bedienkomfort. Aufnehmen ist zwar grundsätzlich auch mit einem Tuner möglich (geeigneter USB-Stick erforderlich!), allerdings kann nur die Sendung aufgenommen werden, welche man gerade ansieht. Umschalten ist während der Aufnahme nicht möglich. Ansonsten arbeitet der Tuner ziemlich flott und benötigt für einen Senderwechsel nur 1 bis 2 Sekunden.

Riesenauswahl an Apps und Streamingdiensten

Auch abseits der Fernsehprogramme bietet der Philips mit eigenen Bordmitteln eine riesige App-Auswahl mit allen gängigen Streamingdiensten. Von Netflix über Amazon Prime Video bis hin zu Disney+ sind alle bekannten Streaming-Anbieter vorhanden. Android TV 11 läuft auf dem Philips angenehm flüssig und lässt sich auch über den integrierten Sprachassistenten (Amazon Alexa und Google Assistant) reibungslos bedienen. Wer oft in den Streamingdiensten unterwegs ist, dem empfehlen wir eine kabellose Bluetooth Tastatur mit Touchpad.

 

 

Bildqualität

Nach wie vor stehen OLED-Fernseher für höchste Bildqualität und gerade bei Heimkino-Enthusiasten hoch im Kurs. Keine andere Technik bietet so ein kontrastreiches Bild und kann Schwarz und dunkelste Schattierungen perfekt darstellen. Kleiner Nachteil: OLED-Fernseher leuchten nicht so hell wie vergleichbare LCD-Fernseher mit Mini-LED-Technik. Spitzenmodelle wie der Samsung QN95B erreichen bis zu 1700 Nits. OLED-Fernseher schafften bisher nur die Hälfte. Mit den neuen OLED EX Panels hat sich in punkto Leuchtkraft einiges getan, sie sind bis zu 30% heller geworden.

Im Philips 48OLED807/12 steckt so ein neues OLED EX Panel. Das Plus an Leuchtkraft sorgt für brillantere Farben und für schönere HDR-Bilder. Bei Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers sehen die Laser-Effekte atemberaubend aus. Gerade bei den Star Wars Filmen macht sich die hohe Leuchtkraft sowie der perfekte Schwarzwert und der außerordentlich hohe Kontrast des OLED-EX Panels bezahlt. Allerdings empfehlen wir, den Film nicht mit den Standard-Bildeinstellungen, sondern im Filmmaker Mode zu genießen. Im Filmmaker Mode schaltet der Philips sämtliche Bildoptimierungssysteme sowie auch die Zwischenbildberechnungen ab. Der Film wird dann in der nativen Kinoqualität mit 24 Bildern pro Sekunde abgespielt. So sind sämtliche Feinheiten sichtbar und werden nicht von der KI des Bildprozessors retuschiert.

Neben dem Filmmaker Mode stehen auch jede Menge weitere vordefinierte Bildmodi bereit. So besitzt der Philips 48OLED807/12 spezielle Bildeinstellungen für besonders helle und dunkle Räume, für Sport und Fußballübertragungen und auch für Spielekonsolen.

Stolze Besitzer einer Sony PlayStation 5 oder Xbox Series X Spielekonsole können auf dem Philips 48OLED807/12 in der vollen 4K-Auflösung mit 120 Bildern pro Sekunde zocken. Im Spielemodus verringert sich die Eingangsverzögerung auf unter 10 Millisekunden. Auch hier überzeugt der Philips 48OLED807/12 mit seiner perfekten Farbdarstellung, hohem Kontrastvermögen und sattem Schwarz.

 

 

Tonqualität

Der Philips 48OLED807/12 klingt auch richtig gut. Kein Wunder, denn zu den beiden Mehrfrequenz-Lautsprechern (beide strahlen nach unten ab) gesellt sich noch ein kraftvoller Subwoofer, der dem Klang mehr Fülle verleiht und sogar leichte Bässe entlocken kann. Die KI sorgt zudem für klar verständliche Stimmen, da diese automatisch erkannt und in den Vordergrund gehoben werden. Mit einer externen Soundbar kann der Klang des Fernsehers zwar nicht mithalten, zum Fernsehgucken ist der Sound jedoch ausreichend.

Unsere Empfehlung: Die Philips Audio Fidelio B95/10 Soundbar. Das 7.1.2 Kanal Soundsystem leistet stolze 888 Watt und lässt mühelos Fenster und Türen wackeln. Die Soundbar unterstützt neben Dolby Atmos auch DTS.X und IMAX Enhanced.

 

 

Technische Daten

  • Marke: Philips
  • Modell: 48OLED807/12
  • Ambilight: 4-seitig + HUE
  • Bildschirmgröße: 48 Zoll / 121 cm
  • Display Auflösung: 3840 x 2160 Pixel (UHD)
  • Display Panel: OLED EX
  • Panel Hersteller: LG
  • Bildprozessor: P5 Intelligent Picture Engine mit KI
  • Farbtiefe: 10 Bit (1.07 Millionen Farben)
  • Bildwiederholfrequenz: 120 Hz (nativ)
  • Helligkeit: 950 Candela pro Quadratmeter
  • Kontrasterweiterung: HLG, HDR, HDR10, HDR10+, Dolby Vision
  • Prozessor: Quad Core CPU
  • Betriebssystem: Android TV 11
  • Arbeitsspeicher: 4 GB
  • Flash Speicher: 16 GB
  • Sprachsteuerung: Amazon Alexa, Google Assistant
  • Soundsystem: 2.1 Kanal mit Dolby Atmos + DTS-HD
  • Lautsprecher: 70 Watt
  • Tuner: DVB-C / T2-HD / S2
  • VESA: 300 x 300 mm
  • Gewicht: 13,9 kg (16,3 kg Inkl. Standfuß)
  • EAN: 8718863034484
  • Die Bedienungsanleitung zum Philips 48OLED807/12 ist HIER als Download erhältlich

 

48 Zoll Bilddiagonale, OLED-EX-Panel mit 120 Hertz und Android TV 11.

48 Zoll Bilddiagonale, OLED-EX-Panel mit 120 Hertz und Android TV 11.

Der Philips 48OLED807/12

Der Philips 48OLED807/12

Auf der Rückseite befinden sich die Anschlüsse, das 4-seitige Ambilight sowie der zentrale Subwoofer.

Auf der Rückseite befinden sich die Anschlüsse, das 4-seitige Ambilight sowie der zentrale Subwoofer.

Der Philips 48OLED807/12 - Testurteil: Sehr gut!

Der Philips 48OLED807/12 – Testurteil: Sehr gut!

 

 

Fazit

Der Philips 48OLED807 überzeugte im Test mit einem brillanten Bild, hohem Kontrastvermögen und mustergültigen Farben. Die Ausstattung mit Android TV, Sprachsteuerung und großer App-Auswahl lässt kaum Wünsche offen. Auch des eingebaute 2.1 Kanal Lautsprechersystem klingt ordentlich und unterstützt neben DTS:X auch das Dolby Atmos Format.

Unser Urteil: Sehr gut! Premium Klasse.