LG 86UQ80009LB im Test

Autor: Christian Seip, 27. Mai 2022 | Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

LG 86UQ80009LB im Test

 

Der LG 86UQ80009LB im Test

So gut ist der günstige Heimkinobolide

Der neue LG UQ8000 ist sogar im riesengroßen Kinoformat noch bezahlbar. Der günstige Heimkinobolide wartet mit einem 86 Zoll großem 4K-Display und smarter Ausstattung auf. Was der Fernseher alles kann und ob sich der Kauf lohnt, erfährst du in unserem Test.

Das LG Basismodell UQ80 ist in 6 verschiedenen Größen erhältlich.

 

 

Der 86 Zoll große LG 86UQ80009LB im Praxistest

So macht Fußballgucken Spaß! Du suchst einen richtig großen Fernseher, aber möchtest die Haushaltskasse nicht unnötig strapazieren? Dann dürfte der neue LG 86UQ8009LB genau der richtige sein. Mit einer Displaygröße von unglaublichen 217 cm in der Diagonale zählt der LG 86UQ80009LB definitiv zu den größten Fernsehern auf dem Markt. Mit einer UVP von 2299 Euro ist der Heimkinobolide sogar bezahlbar, zumal der Preis in den Sommermonaten deutlich unter die 1700 Euro Marke fallen dürfte.

Wer sich für den 86 Zoll Fernseher entscheidet, sollte auf jeden Fall eine Lieferung in Betracht ziehen. Denn das über 2 Meter große Paket bringt nämlich stolze 60 Kilogramm auf die Waage. Auch das Auspacken und die Montage der Standfüße gestaltet sich alles andere als einfach. Wer den 86 Zöller lieber an die Wand hängen möchte, der benötigt zusätzlich noch eine geeignete VESA 600 x 400 Wandhalterung mit entsprechenden Schwerlastdübeln.

Hat man den Fernseher erstmal fertig aufgestellt, dann macht er schon einiges her und ist ein wahrer Blickfang in jedem Wohnzimmer. Der LG 86UQ80009LB ist optisch wie haptisch hochwertig verarbeitet und wirkt trotz seiner enormen Größe schlank und filigran.

 

 

Ausstattung

Die Ausstattung des günstigen 86 Zöllers kann sich sehen lassen und unterscheidet sich kaum zu den Spitzenmodellen von LG. Anschlüsse sind reichlich vorhanden. Für Blu-Ray Player oder Spielekonsole stehen insgesamt 4 HDMI Ports bereit. Zwei davon unterstützen sogar den HDMI 2.1 Standard mit 4K bei 120FPS und eARC. Wer eine Soundbar anschließen möchte, der kann dies wahlweise über den optischen Digitalausgang, als auch kabellos über Bluetooth bewerkstelligen.

Fernsehprogramme empfängt der LG über einen 4K-fähigen Triple-Tuner, der im Test mit blitzschnellen Umschaltzeiten punktet. Auch Aufnehmen ist möglich. Hierfür steckt man eine externe USB-Festplatte in einen der beiden USB-Ports.

Anschlüsse

  • 2 x HDMI 2.0
  • 2 x HDMI 2.1 mit eARC, ALLM, VRR
  • 2 x USB 2.0
  • 1 x Optischer TosLink Ausgang
  • 1 x Antenne
  • 1 x DVB-C / DVB-T2 / DVB-S2 HD
  • 1 x CI+ Slot Version 1.4
  • 1 x Ethernet LAN RJ45
  • 1 x WLAN / WiFi
  • 1 x Bluetooth v5.0

Schnelles webOS 22 Betriebssystem

Auch beim günstigen UQ8000 setzt LG auf das hauseigene Smart-TV-Betriebssystem webOS 22 und spielt damit in der gleichen Liga wie die teureren Spitzenmodelle von LG. Die grafische Nutzeroberfläche sieht schick aus und lässt sich sowohl per Sprache (Alexa, Google Assistant, LG ThinQ), als auch über die TV-Fernbedienung unkompliziert bedienen. Im Test punktet der LG 86UQ80009LB mit seiner großen App-Auswahl. So sind Amazon Prime Video, Netflix oder Disney+ schon vorinstalliert. Weitere Apps, wie z.B. SkyQ, können über den App-Store heruntergeladen werden.

 

 

Bildqualität

In puncto Bildqualität kann der LG 86UQ80009LB überzeugen. Vor allem bei hochauflösenden HD- und 4K-Filmen präsentiert der riesige 86 Zöller ein gestochen scharfes Bild und punktet mit satten Farben und großem Farbumfang. Laut Hersteller kann der LG 86UQ80009LB auch HDR-Formate darstellen, allerdings sollte man hier nicht zu viel erwarten. Die begrenzte Spitzenhelligkeit von knapp 390 Candela ist für HDR einfach zu wenig. Für eindrucksvolle HDR-Bilder bedarf es schon der doppelten Helligkeit. Dafür ist das Bild riesengroß und lässt Filme wie im Kino wirken.

120 Hertz sorgt für scharfe Bewegungen

Bei der 86 Zoll Variante kommt obendrein noch ein schnelles 120 Hertz Panel zum Einsatz. Das sorgt für ruckelfreie Bewegungsabläufe und sorgt für eine satte Bewegungsschärfe. So eignet sich der Heimkinobolide auch ideal für packende Fußballabende und Public Viewing mit den Freunden.

HD Top, SD Flop!

Die Bildqualität hängt maßgeblich von der Auflösung des Quellmaterials ab. Bei HD-Filmen auf Blu-Ray Disc oder über die Streamingdienste ist das riesige Bild knackig scharf. Filme auf DVDs und den älteren SD-Fernsehprogrammen sehen dagegen unscharf und stark verwaschen aus. Hier stößt auch der Alpha 7 Bildprozessor schnell an seine technischen Grenzen.

Ansonsten kann sich das Bild des günstigen 86 Zöllers mehr als sehen lassen. Im Test konnte der LG 86UQ80009LB überzeugen.

 

 

Klangqualität

Zwar verfügt der LG 86UQ80009LB über zwei eingebaute Lautsprecher, doch diese taugen, wenn überhaupt, nur zum Fernsehgucken. Für packenden Kinosound mit ausgeprägten Höhen und satten Bässen bedarf es schon einer externen Soundbar. Aber auch hier hat LG das passende Soundsystem im Programm.

Die LG SPD7YSoundbar ist ein kraftvolles 3.1.2 Kanal Soundsystem mit 380 Watt Leistung. Praktisch: Die Soundbar lässt sich kabellos via Bluetooth mit dem Fernseher verbinden und kann über die TV-Fernbedienung gesteuert werden.

 

 

Technische Daten

  • Marke: LG
  • Modell: 86UQ80009LB
  • Modellcode: 86UQ80009LB.AEU
  • Serie: UQ80
  • Bilddiagonale: 86 Zoll / 217 cm
  • Display Panel: 10Bit (8Bit + FRC)
  • Farben: 30Bit (1.07 Milliarden Farben)
  • Auflösung: 3840 x 2160 Pixel (4K Ultra HD)
  • Bildwiederholfrequenz: 100 / 120 Hz nativ
  • HDR-Unterstützung: Active HDR, HDR10 Pro, HLG
  • Bildprozessor: Alpha 7 Gen 5 AI Processor 4K
  • Input Lag: 13 ms
  • Sound: 2.0 Kanal System mit 20 Watt
  • Betriebssystem: webOS 22
  • Internet: Apps, Browser, HbbTV, Streaming
  • Streamingdienste: Amazon Video, Netflix, Disney+
  • Sprachsteuerung: Google Assistant, Amazon Alexa
  • Tuner: DVB-T2 HD, DVB-S2, DVB-C, Analog
  • USB-Aufnahmefunktion: Ja
  • PayTV: CI+ Schnittstelle
  • VESA: 600 x 400 mm
  • Gewicht: 45,2 kg (45,6 kg mit Standfuß)
  • EAN: 8806091219459
  • Die Bedienungsanleitung zum LG 86UQ80009LB ist HIER als Download erhältlich.

 

Riesengroß, aber dennoch bezahlbar. der LG 86UQ80009LB.

Riesengroß, aber dennoch bezahlbar. der LG 86UQ80009LB.

Kleine Standfüße werden mitgeliefert.

Kleine Standfüße werden mitgeliefert.

Die Anschlüsse des LG 86UQ80009LB.

Die Anschlüsse des LG 86UQ80009LB.

Die Fernbedienung eignet sich optimal für die Streamingdienste.

Die Fernbedienung eignet sich optimal für die Streamingdienste.

Testurteil: GUT!

Testurteil: GUT!

 

 

Fazit

LG hat mit dem 86UQ80009LB einen bezahlbaren und gut ausgestatteten 4K-Fernseher im XXL-Format herausgebracht. In puncto Bildqualität kann der günstige Heimkinobolide überzeugen. Füttert man den Fernseher mit hochauflösenden HD- und UHD-Inhalten, dann beeindruckt der LG 86UQ80009LB mit einem knackig scharfen Bild und brillanten Farben. Dank des schnellen 120 Hertz Panels sehen auch schnelle Bewegungsabläufe ruhig und harmonisch aus. Leichte Schwächen sind beim Schwarzwert sowie bei der HDR-Darstellung auszumachen. Die üppige Ausstattung mit Smart-TV, USB-Aufnahmefunktion, Sprachsteuerung und HDMI 2.1 Anschlüssen lässt kaum Wünsche offen. Alles in allem ein ordentlicher Großbildfernseher mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Unser Urteil: Gut, Empfehlung!